Aus der Praxis – für die Praxis

Nichts bleibt offen.
Weder Fugen – noch Kundenwünsche

Was mit leidenschaftlicher Tüftelei und Pioniergeist in der heimischen Werkstatt begann, ist heute weltweit zum Synonym für Qualität geworden. Das Kaltschweißsystem Werner Müller zeichnet sich durch eine einfache, praktische Handhabung aus.

Mit Weitblick und Konsequenz wurde das Unternehmen in den letzten 40 Jahren stetig ausgebaut und internationalisiert.

Historie

1976

Firmengründung in Beindersheim durch Werner Müller († 2000),
damals beschäftigt in der Anwendungstechnik bei Pegulan Frankenthal (heute Tarkett).

Werner Müller führte – als Anwendungstechniker bei Pegulan – auch selbst Verlegearbeiten von PVC-Bodenbelägen durch. Dabei entwickelte er ein praktisches, anwendungsfreundliches System zur Kaltverschweißung der Nähte von CV-Belägen.

Am 1. April 1976 meldete Werner Müller beim Deutschen Patentamt erfolgreich seine Erfindung an.

Werner Müller († 2000)

Heute

Die Werner Müller PVC-Kaltschweißtechnik ist weltweit in mehr als 30 Ländern auf 4 Kontinenten zu einer bekannten Marke mit hohem Qualitätsstandard geworden.

Geschäftsführende Gesellschafter: Eva Müller-Bruch und Harry Pisek